Kleinteile­lager

Behälter, Kartons und Tablare lagern und kommissionieren

Behälter Handling von Leichtlasten

Automatische Kleinteilelager – kurz AKL – sind der ideale Aufbewahrungsort für Güter kleineren und leichteren Zuschnitts: Kartons, Beutelverpackungen, Faltschachteln mit Lasten von 1-30 kg. AKL setzen wir als Bestandteile von Gesamtkonzepten ein, zum Beispiel bei der Projektierung und Umsetzung von Lagern für die Lebensmittelbranche oder für das Gesundheitswesen.

Kombinierbar mit Lagersystemen für Schwerlasten

In Zentrallagern können die Kleinteilelager in Kombination mit unserem automatischen Palettenlager,Palettenfördertechnik für Schwerlasten (Maximalgewicht bis zu 1500 kg) und Gebindefördertechnik (bis zu 30 kg) eine innerbetriebliche Logistikkette vervollständigen.

Die verschiedenen Lagersystem ergänzen sich und ermöglichen die getrennte Lagerung von schweren Lasten auf Palette ebenso wie die Aufbewahrung kleiner Artikel in Kisten. Mit einem gemeinsamen Lagerverwaltungssysteme arbeiten sie optimal zusammen und leisten einen großen Beitrag zur Verbesserung der Intralogistik.

Geeignet für Order-Fulfillment und Distribution

Besonders für Lager- und Distributionszentren und die (Vor-)Kommissionierung von Waren sind Kleinteilelager geeignet. Mit Hilfe von unterschiedlichen Regalbediengeräten erzielen die Systeme kurze Wege und maximale Durchsatzwerte. Ob Kleidung, Bücher oder kleine Elektronikgeräte – vor allem im E-Commerce kommen Kleinteilelager zum Einsatz.

Dabei werden mehrere Artikel in Kartons, Kisten oder auf Tablaren in einem Lagersystem aufbewahrt. Der Zugriff auf diese kann entweder durch Menschen direkt am Regal oder aber durch fahrerlose Transportsysteme erfolgen. Unser automatisches Kleinteilelager ist darauf ausgelegt, die Abläufe im Lager zu optimieren und Kommissionierprozesse zu erleichtern.

Kommissionierung im AKL

Unsere zentrale Steuerungssoftware ermöglicht neben der reinen Lagerung von Waren ebenso die Anbindung an Kommissionierarbeitsplätze – für eine effiziente Ware-zur-Person-Kommissionierung.

Schritt 1

Das Lager­verwaltungs­system stellt die angefragten Waren in einem Auftrag zusammen und übergibt diesen an einen Kommissionier­arbeitsplatz.

Schritt 2

Die Regalbedien­geräte entnehmen die Behälter der angeforderten Waren aus den Regalen und transportieren sie zum Kommissionier­arbeitsplatz.

Schritt 3

Der Kommission­ierer entnimmt die benötigten Artikel aus den Behältern.

Schritt 4

Die Regalbedien­geräte transportieren die Behälter zurück an ihre Position im Lager. Das Lagerverwaltungs­system aktualisiert parallel den Bestand.

Arten von Kleinteilelagern

Moderne Kleinteilelager sind auf eine äußerst platzsparende Lagerung ausgelegt. Es gibt verschiedene Systeme am Markt, die sich in Aufbau und durch ihre Bediengeräte unterscheiden. Die Bandbreite an möglichen Bauformen ist dabei groß. Zu den Komponenten zählen oft klassische oder kubische Regalsysteme, Regalgassen für die Regalbediengeräte, zu- und abführende Fördertechnik und ein zentrales Softwaresystem zur Steuerung.

 

Bekannte Ausführungen von Kleinteilelagern sind:

  • automatisches Kleinteilelager (AKL) mit Regalbediengerät, einfachtief und doppelttief

  • automatisches Behälterlager

 

 

Eigenschaften von Kleinteilelagern

Platz­ersparnis in Lagerhallen

Kleinteilelager sind in Größe und Form individuell anpassbar. Ob kleine Lagerhallen oder besondere Gebäude­geometrie – gern beraten wir Sie für eine maß­geschneiderte Lösung.

Kurze Zugriffs­zeiten

Kleinteilelager zeichnen sich durch kurze Zugriffs­zeiten und die automatische Abwicklung der Ein- und Auslagerung von Produkten aus. Das steigert den Durchsatz und beschleunigt die Kommission­ierung.

Mensch-Maschine Interaktion

Roboter und Transport­systeme können die Ein- und Auslagerung komplett übernehmen. Das ermöglicht eine Kommission­ierung nach dem Ware-zu-Mensch-Prinzip.

Modular einsetzbar

Modulare und skalierbare Kleineteilelager ermöglichen die Anpassung an veränderte Intralogistik­prozesse und wachsen bei Bedarf mit. Die Waren können in Behältern wie Kisten oder Trays aufbewahrt werden.

Vorteile von Kleinteilelagern

Automatische Kleinteilelager sind speziell für leichte und kleine Produkte ausgelegt. Für das Material Handling von Produkten bieten sie folgende Vorteile:

  • automatisches Handling von Leichtlasten bis 50 kg
  • kompakte Lagerstruktur
  • mehr Lagerplatz in vorhandenen Gebäuden
  • branchenübergreifend und universell einsetzbar
  • beschleunigter Warenzugriff
  • schnelle Warenentnahme
  • beschleunigte Distribution
  • ressourcenschonend
  • sichere und effiziente Prozesse
  • steigert den Warenumschlag
  • laufende Inventur

Angebot einholen

Sie interessieren sich für unsere Produkte? Gern erstellen wir Ihnen ein Angebot.

Schreiben Sie uns.

*Pflichtfeld

Rufen Sie uns an!

+49 4106 123 880

Schreiben Sie uns!

E-Mail senden

Ansprechpartner finden

Jetzt beraten lassen